Unser nächstes Konzert:
Samstag 04.02.2017, 20 Uhr Laeiszhalle, Großer Saal

Programm

 

Gershwin – Ouvertüre zu "Strike Up the Band"
Korngold – Violinkonzert, Solist Adrian Iliescu
Dvořák – Symphonie Nr. 9 "Aus der Neuen Welt"

"Amerika" – das ist das Motto des Konzerts der Jungen Symphoniker Hamburg in der Laeiszhalle. Amerika war für viele Komponisten vom 19. zum 20. Jahrhundert das Land der großen Hoffnungen. Der tschechische Komponist Antonín Dvořák etwa zögerte im Jahr 1892 nicht lange, trat einen Posten als Direktor des New Yorker Musik-konservatoriums an und komponierte vor Ort seine wohl berühmteste Sinfonie Nr. 9 „Aus der Neuen Welt“. Nur wenige Jahre später erblickte George Gershwin, Spross russisch-jüdischer Auswanderer, in New York das Licht der Welt. Vom Pianisten in einem Musikverlag entwickelte er sich schnell zum erfolgreichsten amerikanischen Komponisten seiner Zeit, der es verstand, die Sphären von Jazz und Klassik kongenial miteinander zu verbinden. Mit der selten gespielten Ouvertüre zu seinem Musical „Strike Up the Band“ holen die Jungen Symphoniker Hamburg den typischen Broadway- und Stummfilm-Sound der 1930er Jahre in die Laeiszhalle. An diesen wiederum knüpfte Erich Wolfang Korngold an, als er 1934 als jüdischer Emigrant aus Österreich in die USA kam. Von Hause aus Opernkomponist in der Nachfolge von Richard Strauss, schuf Korngold in seiner neuen Heimat Oscar-prämierte Filmmusiken, die zum Vorbild für folgende Generationen wurden. Auch sein Violinkonzert trägt unverkennbare Züge dieses musikalischen Spagats zwischen Hollywood und spätromantischer Sinfonik "aus der Alten Welt".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wagen etwas Neues: Experimentelle Musik – John Cage "103".

Auf zu neuen Klangufern! Wir präsentieren mit dem
Klub Katarakt – International Festival for Experimental Music
die
Hamburger Uraufführung des Werkes "103" von John Cage. Und so
funktioniert´s: Ein Orchester = 103 Solisten. Jeder der mitwirkenden
Musiker entscheidet individuell, wie er die eigene Stimme gestaltet
wird. Nur Tonhöhen und der Zeitrahmen, wann gespielt werden darf,
sind vorgeben. Einen Dirigenten gibt es nicht, nur eine Uhr. Eine
besondere Erfahrung - auch für uns!

Zu hören am 18.01.2017 um 20 Uhr auf Kampnagel.

Karten: www.klubkatarakt.net

 

 

 

 

 

 

 

Wanted!

Wir suchen Dich: Du spielst ein Instrument und hast Lust bei uns mitzuspielen?

Dann melde Dich gern bei uns unter mitspielen[at]junge-symphoniker.de

 

Auf Dich wartet ein tolles Orchester mit spannende Konzertprojekten u.a. Orchesterkaraoke und das Konzertprojekt John Cage "103" sowie ein tolles Programm für unsere Klassikkonzerte im Januar 2017.

 

Die nächste Probenphase beginnt am Montag, den 12.09.2016. Nähere Informationen erhälst Du von unseren Stimmführern unter der oben genannten E-Mail-Adresse.

 

Insbesondere suchen wir aktuell Bratschen, Kontrabässe und eine Tuba.

 

Klassische Musik für Gehörlose. Wir testen das Sound-Shirt.

 

 

 

 

Bald können auch Gehörlose unsere Konzerte erleben.

Das Sound Shirt übersetzt Töne in feine Vibrationen

am Körper. Der erste Test war erfolgreich, wie Ihr in

dem Video auf sound-shirt.com sehen könnt.

 

In den Medien:

Orchesterkaraoke und mehr in unserer Mediathek...

Ihr möchtet die Jungen Symphonikern Hamburg mit Eurer Spende unterstützen?

Dann beachtet bitte unsere geänderten Kontodaten! Mehr Infos zum Thema Spenden siehe hier!

Letzte Aktualisierung: 4.01.2017