Best of Grand Prix - Germany: 12 Points

Zum ersten Mal alle großen Hits des Grand Prix in einem Konzert.

Von "Waterloo" bis "Dshinghis Khan", von "Can't Wait Until Tonight",

über "Ein bißchen Frieden" bis "Wunder gibt es immer wieder".

 

Orchester: Junge Symphoniker Hamburg (Liste der Mitspieler)

Chor: Les 3 Chéries, Band: Raphael Poppe (Git.), Hermann von Ehrenstein (Bs.),

Martin Gawrich (Pn.), Markus Baier (Dr.)

SängerInnen: Miriam Schüler, Anke Fischer, Julia Sowa, Susanne Reinhold, 

Britta Galling, Ute Athen, Anita Habisch, Kathi Mohr, Kiki Mohr, Stefanie Heider,

Mareike Plota, Nikola Vatterodt, Hendrik Riehemann, Andre Brendemühl,

Jan Wulf, Markus Baier, Dennis Kaupp, Thomas Schmidt

Videotechnik: Firma Martin Kobold Film und TV-Produktion, Firma AV-Connect

Lichttechnik / Audiotechnik: N.N. / Christian Wülfert

Idee & Konzept: Jan Angermüller & Jan Wulf

 

Termin: Sonntag, 3. Mai 2009, 20.00 Uhr

Ort: großer Saal der Laeiszhalle (Musikhalle), Johannes-Brahms-Platz                                                                       Präsentiert von:

 

Moderator: Thorsten Brand (Improtheater "Steife Brise")

Musikal.Leitung, Noten + techn.Konzeption: Jan Angermüller

Letzte Aktualisierung: 13.07.2009